Geschichte Die Geschichte von Commit München geht zurück auf das Jahr 2003, als Jan Siegmeier während eines Studienaufenthaltes im schottischen Edinburgh an einem Freiwilligenprojekt in Uganda teilnahm. Inspiriert von der Idee einer partnerschaftlichen Entwicklungs-zusammenarbeit, gründete er zurück in München gemeinsam mit Gleichgesinnten den gemeinnützigen Verein Commit to Partnership. Von anfänglich fünf Personen wuchs die Anzahl der Vereinsmitglieder auf ca. 200 allein in München.

Bis 2010 setzte Commit München jedes Jahr mehrere Projekte um, unter anderem in Uganda, Kenia, Sierra Leone, Indien und Nepal. Der Schwerpunkt der Arbeit von Commit lag in diesen Jahren auf der Projektarbeit im Ausland.

AUeber_Commitngeregt durch die Erfahrungen der rückkehrenden Freiwilligen, wuchs das Engagement von Commit München in Deutschland. Im Verein reifte die Einsicht, dass eine nachhaltige Verbesserung von globalen Missständen nicht ohne eine Veränderung des Denkens und Handelns in den Industrieländern erreichbar ist. Daraufhin wurde die Auseinandersetzung mit globalen Themen an deutschen Schulen im Rahmen des pädagogischen Konzeptes des Globalen Lernens zu einem zentralen Teil des Selbstverständnisses.

Nach Abschluss des Projektzyklus 2010 wurde die Zusammenarbeit zwischen Commit München und den Partnerorganisationen in den Projektländern beendet. Das Ideal einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit auf Augenhöhe konnte nicht realisiert werden. Das Aussetzen der Auslandsprojekte war jedoch kein unbedachter Schritt, sondern die Folge eines jahrelangen Prozesses, der von gründlichen, reflektierten Überlegungen und vielen kritischen Diskussionen geprägt war.

Globale Bildungsarbeit bildet seitdem den Schwerpunkt der Arbeit von Commit München. Diese Neuakzentuierung findet ihren Ausdruck in der intensivierten Durchführung von Schulprojekten und der regelmäßigen Organisation von thematisch wechselnden Vortragsreihen.

Der Erfolg und die Vision von Commit München inspirierte Studierende in anderen Städten sich in der Entwicklungszusammenarbeit zu engagieren. Bereits im Jahr 2005 wurden unter dem gemeinsamen Namen Commit eigenständige Vereine in Augsburg und Berlin gegründet. 2006 folgte die Gründung einer Ortsgruppe in Dresden.

Advertisements